Reitunterricht

Informationen für Erstinteressenten

Wir bieten Unterricht für Reiter verschiedenster Alters- und Leistungsklassen. Egal ob absoluter Anfänger, Wiedereinsteiger oder aber fortgeschrittener Reiter – jeder findet das passende Angebot. 

 Die wichtigsten Voraussetzungen für die Teilnahme am Reitunterricht sind folgende:

  • Mindestgröße 140 cm
  • Mindestalter 8 Jahre
  • maximales Gewicht für Reitanfänger 80 kg, für erfahrene Reiter 85 kg

Für die kleinen Reiter von 5 bis 10 Jahren haben wir mit unserer Ponyschule ein eigens konzipiertes mehrstufiges Angebot für den Einstieg. Zudem bieten wir in den Ferien regelmäßig Schnupperkurse an. Als Einstieg in den Reitsport bieten wir auch Voltigierkurse an.

Neueinsteiger ohne Reiterfahrung

Schritt 1: Longen- und Sattelstunden
Neueinsteiger ohne Reiterfahrung vereinbaren im Büro 10 Longenstunden und 4 Sattelstunden mit abschließendem Satteltest. Bitte bringe zur Terminvereinbarung die Gastreiteranmeldung und die  Haftungsausschlusserklärung (siehe unter Dokumente) sowie die Gebühr in bar mit. Die Preise findest du in unserer aktuellen Preisliste.

Schritt 2: Freigabe für Einsteiger-Gruppenstunden
Nach den Longenstunden kann ein Reitlehrer bei entsprechender Eignung die Freigabe für die Teilnahme an den Einsteigerstunden erteilen. In einer kleinen Gruppe von 4 Reitern werden die Pferde vor dem Reiten gemeinsam mit dem Reitlehrer geputzt und gesattelt. So kann sich das Erlernte weiter festigen. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, Einzelstunden zu nehmen.

Reiter, die von den Longenstunden in die Einsteigerstunden wechseln, müssen Fördermitglieder im Reitverein Corona werden. Den Antrag auf Fördermitgliedschaft gibst du gemeinsam mit dem Einstufungsformular (siehe unter Dokumente) im Büro ab. 

Mit der Fördermitgliedschaft hast du die Möglichkeit, mit deinem Reitbuch-Login Wertkarten zu kaufen und die Reitstunden 1 Woche im Voraus selbstständig und flexibel zu buchen.

Schritt 3: Freigabe für Anfänger I-Gruppenstunden
Wenn du die Grundgangarten sicher beherrschst, kann ein Reitlehrer die Freigabe für die Anfänger I-Stunden erteilen. Entsprechend der individuellen reiterlichen Entwicklung qualifizierst du dich für die höheren Reiterklassen Anfänger II, Fortgeschrittene, Förderstunden, Ausritte oder Springstunden.

Ab der Stufe Anfänger I kann die aktive Mitgliedschaft beantragt werden. Bitte beachte: Die Zahl der aktiven Mitglieder ist begrenzt. Neue aktive Mitglieder können nur aufgenommen werden, wenn durch Austritte Plätze frei werden.

Erfahrene Reiter

Möglichkeit 1Wenn du bereits über Reiterfahrung verfügst und deine Reitkenntnisse gezielt und mit individueller Betreuung auffrischen möchtest, Kannst du das Wiedereinsteigerpaket buchen. Dieses umfasst einen Satteltest und 4 Einzelstunden, die über das Büro zu buchen sind.

Möglichkeit 2Mit sicheren Reitkenntnissen kannst du im Rahmen von max. drei Probestunden an normalen Gruppenstunden teilnehmen. Auch dafür ist im Voraus der Satteltest zu absolvieren.

Nach Absolvieren des Wiedereinsteigerpakets oder der Probestunden kannst du einen Mitgliedschaftsantrag (siehe unter Dokumente) stellen, um über das Reitbuch selbstständig Wertkarten zu kaufen und Reitstunden selbstständig zu buchen.

Aufgrund der sehr hohen Auslastung der Reitstunden ist die Anzahl der Mitglieder begrenzt. Neue aktive Mitglieder können nur aufgenommen werden, wenn durch Austritte Plätze frei werden.

Die aktuellen Preise erfährst du in unserer Preisliste.

Sattelstunden (60 Minuten)

Longenstunden (30 Minuten)

Dressurstunden

Einsteigerstunden

Anfänger I

Anfänger II

Fortgeschrittene

Förderstunden

Einzelunterricht

Springstunden

max. 5 Reiter, 60 Minuten

Einstieg in das Springreiten

Springgymnastik/Caprilli

Einstieg in das Parcoursreiten

Förderstunden Springreiten

Ausritte

Im angrenzenden Forstenrieder Park stehen 30km abwechslungsreiches Ausreitgelände zur Verfügung. Jede Woche werden ein einstündiger Ausritt (im Schritt und Trab) und ein zweistündiger Ausritt (im Schritt, Trab und Galopp) angeboten, an Feiertagen zudem Halbtages- und Tagesausritte. Für die Freischaltung muss ein Reitlehrer vorher die Sattelfestigkeit bestätigt haben. Regelmäßig werden auch Ausreittrainings angeboten, um Interessierte an das Ausreiten im Gelände heranzuführen.